logo Pfarrei Münnerstadt

Unsere Gemeindereferentin Ulrike Keßler gibt an den 4. Adventssonntagen Anregungen, wie Familien die Adventszeit begehen können. Dazu schreibt sie:

 

 Liebe Familien, 

der Advent hat begonnen, mit ihm besondere Zeiten des Wartens und Hoffens. 

In diesem Jahr wird durch die Corona Pandemie die Advent- und Weihnachtszeit sicher anderes sein, als wir es gewohnt sind. Da ist es besonders wichtig zu Hause eine wärmende Atmosphäre zu schaffen, einen Platz für Geborgenheit und Nähe. 

In der Familie, in der Hausgemeinschaft, sich um den Tisch versammeln, eine Kerze anzünden, Erzählen, Singen, ein Gebet sprechen. Ein abendliches Ritual – Advent und Weihnachten – neu Erleben. 

Weihnachten werden wir in diesem Jahr anders feiern. Ist es da in diesem Jahr nicht besonders heilsam die Botschaft vom Kind im Stall zu erzählen, sodass das Kind in unsern Herzen ankommen kann? 

Weihnachten lädt uns ein, unseren Blick neu auszuloten. Die Geschichte, die alles anders macht, in die Welt zu tragen. Und damit gleich bei uns selbst, in der Familie, in der Nachbarschaft, in der Gemeinde, anzufangen. 

Hier, auf unsere Homepage, werden zu jeder Adventwoche, z.B. auch für die Wochentage zwischen den Adventssonntagen, und Weihnachten, Impulse zu finden sein. Für alle, die nicht zu den Gottesdiensten, aus den verschiedensten Gründen, kommen können. 

Ideen aus dem RPA (Kett) Verlag, ausgearbeitet von Sr. Esther Kaufmann und P. Meinulf Blechschmidt als PDF zum Herunterladen. 

 

Ideen aus Würzburg vom Referat Ehe- und Familie, ausgearbeitet von den Familienseelsorger/innen als PDF zum Herunterladen. 

 

In den Kirchen, oder an anderen Orten in den Gemeinden, stehen Adventkalender, für Erwachsene und Kinder, zum Lesen und Verweilen bereit. 

Die Termine für Familiengottesdienste und Kinderkirche bitte dem Pfarrblatt entnehmen. 

Eine gesegnete Advent- und Weihnachtszeit mit Begegnungen, die tief berühren. 

Ulrike Keßler, Gemeindereferentin 

Hier die Links für den 1.Advent

Impuls_zum_1-Advent_RPA.pdf

2020-11-18_Erster-Advent_Ehe_und_Familie.pdf

­