logo Pfarrei Münnerstadt

Festliches Konzert für Trompete und Orgel findet am Ostermontag, 18. April,  in der Stadtpfarrkirche Münnerstadt statt.

 

Um 17 Uhr beginnt in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena in Münnerstadt das festliche Konzert für Trompete und Orgel. Die Musiker sind der musikalische „Hausherr“ der Stadtpfarrkirche, Regionalkantor Peter Rottmann, und der in Region bestens bekannte Bad Neustädter Trompetenvirtuose Jürgen Weyer. Damit startet auch die konzertante Kirchenmusik an der Stadtpfarrkirche Münnerstadt wieder. Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Kompositionen, die dem Themenkreis der aktuellen liturgischen Zeit Rechnung tragen. Darüber hinaus spielt der Regionalkantor Orgelwerke aus seiner aktuellen CD-Produktion „Die schönsten Orgeln der Rhön“, die unter www.musica-sacra-muennerstadt.de bestellt werden kann. 

Im Einzelnen erklingen von Antonio Vivaldi das „Konzert für Streicher in d-Moll“, welches von keinem geringerem als Johann Sebastian Bach für die Orgel bearbeitet wurde. Weiterhin spielt Rottmann die „1. Sonate in d-Moll“ des deutsch-romantischen Komponisten und Merseburger Domorganisten August Gottfried Ritter, die auf der berühmten Klais-Orgel der Stadtpfarrkirche besonders gut zur Geltung kommen wird. Das gilt auch für die mitreißende Toccata über das österliche Thema „Victimae Paschali Laudes“ des zeitgenössischen, kanadischen Komponisten Denis Bédard. 

Darüber hinaus erklingen für die hohe Bach-Trompete und Orgel Werke von Johann Gottfried Walther, John Travers und Johann Sebastian Bach. Das etwa einstündige Konzert klingt aus mit dem berühmten Konzert in D-Dur für Trompete und Orgel von Georg Philipp Telemann.

Die Veranstalter bitten darum, dass bis zum Sitzplatz FFP2-Masken getragen werden. Sie können dann am Platz abgenommen werden können. Weiterhin wird um die Einhaltung der Abstandsregeln gebeten. 

Karten sind an der Konzertkasse erhältlich.

 

 

 

­